II. Bürgernähe und Bürgerbeteiligung – Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit in der Gemeinde

Die Parteifreien Bürger Grünwald gestalten seit jeher Politik für und mit den Bürgern. Die Meinung der Bürger ist uns deshalb sehr wichtig und eine Voraussetzung für ein gedeihliches Miteinander. Wir werden bei künftigen Projekten die Bürgerschaft von Anfang an in die gemeindlichen Vorhaben einbinden und daran beteiligen. Im Zeitalter des Internets kann dies zum Beispiel durch Online-Foren geschehen, auf denen die Bürger ihre Meinungen und Ideen einbringen. Auch das bewährte Instrument der Bürgerversammlung werden die Parteifreien viel stärker einsetzen, um die Mitverantwortung und Kreativität der Grünwalderinnen und Grünwalder bestmöglich für die Lösung gemeindlicher Aufgaben zu nutzen.

 

Die Einführung einer regelmäßigen Bürgersprechstunde wird im Falle des Einzugs unserer Bürgermeisterkandidatin Sandra Gutheil in das Grünwalder Rathaus eine hohe Priorität haben.

In vielen Gemeinden ist es schon lange gängige Praxis, dass die Bürger mindestens einmal in der Woche die Möglichkeit haben, ihre Sorgen und Wünsche persönlich beim Bürgermeister vorzubringen.

 

Unsere Bürgermeisterkandidatin wird nach ihrem Amtsantritt umgehend eine solche Bürgersprechstunde im Rathaus einführen. Die Bürger sind nach unserer Auffassung nicht Bittsteller, sondern Kunden der Gemeindeverwaltung, die Anspruch auf einen bestmöglichen Service des Dienstleisters „Gemeinde“ haben. Dazu gehört natürlich auch das direkte Gespräch mit dem Gemeindeoberhaupt, dem Bürgermeister bzw. der Bürgermeisterin.

 

Um überhaupt das Interesse der Bürgerschaft am kommunalpolitischen Geschehen ihrer Gemeinde zu wecken und zu fördern, ist es unserer Ansicht nach wichtig, ihr ausreichend und frühzeitig entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Parteifreien Bürger Grünwald wollen dafür sorgen, dass nicht nur die Tagesordnung der Gemeinderats- und Ausschusssitzungen mit den einzelnen Tagesordnungspunkten, sondern auch sämtliche Sitzungsvorlagen für die öffentlichen Teile auf der Homepage der Gemeinde frühzeitig bekannt gemacht werden, damit alle Bürger jederzeit die Möglichkeit haben, sich über die zu beratenden und zu entscheidenden Themen vorab umfassend zu informieren. Transparenz ist oberstes Gebot.

 

Wir wünschen uns eine ideologiefreie, fraktionsübergreifende Zusammenarbeit und gemeinsame Entscheidungsfindung, unabhängig von den jeweils bestehenden Mehrheitsverhältnissen. Zukünftig sollen nicht Berater und externe Sachverständige, wie in der Vergangenheit viel zu oft, die Meinungsbildung im Gemeinderat bestimmen, sondern die Verantwortung soll wieder vorrangig in die Hände der Gemeinderäte, des Bürgermeisters und der Verwaltung gelegt werden.

 

Die Gemeinde Grünwald bestreitet etwa 20 Prozent des gesamten Verwaltungshaushaltes des Landkreises München. Die Kreisumlage beträgt für das Haushaltsjahr 2019 insgesamt rund 105 Mio. Euro. Derzeit hat die Gemeinde Grünwald im 70-köpfigen Kreistag nur einen Vertreter. Unser Ziel ist es, auch Mitglieder aus dem Kreis der PBG in den Kreistag zu wählen, damit unsere Gemeinde dort deutlich mehr Gewicht bei der Vertretung ihrer Interessen hat.

PARTEIFREIE BÜRGER GRÜNWALD - PBG e.V.

Kaiser-Ludwig-Str.17

82031 Grünwald

info@dieparteifreien.de

www.dieparteifreien.de

Tel. 089/64910419

  • Facebook
  • Instagram